Listen to this article

Darf ich barfuß Autofahren? Die StVO verbietet das Fahren ohne Schuhe nicht.Das A und O, wenn Sie am Straßenverkehr teilnehmen, ist, dass Sie niemanden gefährden. Deshalb sollte immer mit gegenseitiger Rücksichtnahme gefahren werden. Welche Regeln dabei einzuhalten sind, wird im Verkehrsrecht von diversen Verordnungen reguliert. Die wohl bekannteste stellt die Straßenverkehrsordnung (StVO) dar. Sie umfasst unter anderem die einzuhaltenden Verkehrsregeln.

Ist hier auch aufgeführt, ob barfuß Autofahren erlaubt ist? Nein. Die StVO schreibt nicht dezidiert vor, mit welcher Art von Schuhen Ihre Füße bekleidet sein müssen, damit Sie ein Kraftfahrzeug bewegen dürfen. Das bedeutet:

Das Barfuß-Autofahren ist vom Gesetz her grundsätzlich erlaubt. Werden Sie von der Polizei in einer allgemeinen Verkehrskontrolle überprüft, ist daher weder mit einem Bußgeld noch mit einem Fahrverbot oder Punkten zu rechnen. So hat es auch das Oberlandesgericht Celle in einem seiner Urteile aus dem Jahr 2010 bestätigt (Az. 322S s46/07).

Das geht jedoch nur so lange gut, wie sich nichts Schlimmeres ereignet. Kommt es zu einem Unfall, sieht die Sache ganz anders aus.

Was passiert, wenn ein Unfall geschieht?

Was passiert, wenn Sie barfuß Autofahren und ein Unfall geschieht? Wenn Sie fahrlässig gehandelt haben, zahlt die Versicherung weniger.
Was passiert, wenn Sie barfuß Autofahren und ein Unfall geschieht? Wenn Sie fahrlässig gehandelt haben, zahlt die Versicherung weniger.

Ohne Schuhe Autofahren ist gar nicht so einfach, wie es sich anhört, schließlich ist das Gefühl ein ganz anderes, lässt doch zum Beispiel die Stabilität zu wünschen übrig. So kann es sein, dass Sie aufgrund des fehlenden Profils der Schuhe nicht so schnell und stark in die Eisen steigen und die Pedalen herunterdrücken können. Ein Auffahrunfall ist auf diese Weise schnell geschehen.

Achtung: Wenn Sie Autofahren ohne Schuhe und in einen Unfall verwickelt werden, dann kann hieraus eine Teilschuld resultieren, da nicht die erforderliche Sorgfalt an den Tag gelegt wurde (Oberlandesgericht Bamberg, Az. 2 Ss OWI 577/06). In diesem Fall ist die Zahlung eines Bußgeldes durchaus möglich. Zudem stehen unter Umständen ebenfalls Querelen mit der Vollkaskoversicherung an.

Wer beruflich Auto fährt, für den gelten häufig andere Vorgaben. Die Unfallverhütungsvorschriften können vorschreiben, dass „ein den Fuß umschließendes Schuhwerk“ zwingend getragen werden muss.

 

Nun für euch Brummi Kollegen

Als Berufskraftfahrer barfuß am Steuer – erlaubt oder nicht?Ich habe für meinen Lkw gerade einen neuen Teppichboden bekommen. Da darf jetzt keiner mehr mit Schuhe drauf. Ist Barfuß zu fahren erlaubt oder nicht?

Das ist ganz klar verboten! Weil Berufskraftfahrer in einem Speditionsbetrieb gewerblich unterwegs sind, hat die Berufsgenossenschaft ein Wörtchen mitzureden. Versicherungsrechtlich verlangt man dort zum entsprechenden Arbeitsschutz stets das Tragen von festem Schuhwerk, zumeist sogar regelrechte Sicherheitsschuhe.

Wenn die Polizei den Fahrer anhält, schreiben diese eine Meldung an die zuständige Berufsgenossenschaft mit Sitz in Hamburg. Von dort bekommt der Fahrer dann einen Bußgeldbescheid wegen des Verstoßes gegen Arbeitsschutzvorgaben.

Gleichzeitig bekommt der Arbeitgeber auch einen Bußgeldbescheid, aber in doppelter Höhe.

Lösung: einfach saubere Schuhe im Fahrerhaus verstauen und diese vor dem Losfahren anziehen.

DGUV-Vorschrift70_Unfallverhuetungsvorschrift-Fahrzeuge_Download (1)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.